Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main – Wir bilden aus!

Italienische Herabsetzungsklage

Überblick – Azione di Riduzione

Hat ein italienischer Staatsbürger in seinem Testament einen gesetzlichen Erben, welcher zum Kreis der Pflichtteilsberechtigten gehört enterbt, so kann dieser seinen Pflichtteil geltend machen. Der Pflichtteil existiert im italienischen Erbrecht als sogenanntes Noterbenrecht, was bedeutet, dass dem erbberechtigten Angehörigen ein echter Teil des Nachlasses zusteht. Es handelt sich also nicht nur um einen einfachen Wertersatzanspruch, wie ihn das deutsche Erbrecht vorsieht.

Der Anspruch wird geltend gemacht, indem die testamentarische Verfügung gekürzt wird. Dies geschieht in Form einer Herabsetzungsklage (in der Provinz Südtirol auch Kürzungsklage genannt). Die Klage muss vor einem ordentlichen Gericht erhoben werden. Nach dem erfolgreich durchgeführten Klage gehört der Pflichtteilsberechtigte zum Kreis der (Not)Erben.

Dr. Keil & Kollegen | Kanzlei für deutsch-italienisches Erbrecht

Als Rechtsanwälte haben wir einen großen Arbeitsschwerpunkt auf das Erbrecht und internationale Erbrecht gelegt. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen wollen, dann schreiben Sie uns einfach eine E-Mail oder benutzen Sie unser Kontaktformular. Wir werden uns dann kurzfristig mit Ihnen in Verbindung setzen. Gerne rufen wir Sie zu einem vereinbarten Termin zurück.

Wichtiger Hinweis

Abschließend bitten wir zu beachten, dass die auf dieser Seite angebotenen Inhalte keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben und auch keine Rechtsberatung darstellen; insbesondere können die auf dieser Internetseite bereitgestellten Inhalte keine individuelle und persönliche Rechtsberatung ersetzen. Die auf dieser Seite bereitgestellten Informationen verstehen sich als erste Information zum Pflichtteilsrecht.